Aktive/AGs

Wie jedes Wohnheim in Aachen sind auch wir selbstverwaltet. Das heißt wir verwalten unserer Gemeinschaftsräume selbst, entscheiden wer einziehen darf und auch das Internet liegt in unserer Hand.

Wer sind die Aktiven? Ich brauche …

Eine Liste mit allen Aktiven des Hauses („Aktivenliste„) hängt im Eingangsbereich im Glaskasten. Wenn du etwas von jemandem brauchst, kannst du einfach an seinem/ihrem Zimmer klopfen.

Was machen die Aktiven?

AG-Mitglieder: Grundsätzlich gibt es für jeden Raum eine eigene AG, die sich um den Raum kümmert. Jedes AG Mitglied hat einen eigenen Schlüssel zum Raum und kann ihn daher frei nutzen. Im Gegenzug muss man sich dann aber auch einbringen: Schlüssel an andere Bewohner verleihen, sauber machen usw.

Etagensprecher sind die direkten Ansprechpartner für ihre Etage. Ob es um Sauberkeit in der Küche/Bad, Probleme mit einem Mitbewohner oder allgemeine Fragen zum Wohnheim geht, eure Etagensprecher sind für euch da. Außerdem vertreten sie euch im Haussenat, wo Beispielsweise über Anschaffungen des Hauses abgestimmt wird.

Haussprecher: Der Haussprecher ist eines der drei Hauptorgane eines Wohnheims. Seine Aufgabe ist es, Probleme des gesamten Wohnheimes in Zusammenarbeit mit dem Studierendenwerk anzusprechen und zu lösen. Des Weiteren beruft er Versammlungen ein und dient für AGs und Etagensprecher als Ansprechpartner der nächsthöheren Instanz. Außerdem erledigt der Haussprecher viele organisatorische Aufgaben welche im gemeinsamen Leben innerhalb des Wohnheims anfallen.

Belegungsausschuss: verantwortlich dafür, neue Bewohner anhand des Bewerberportals auszuwählen und den Etagen vorzustellen. Außerdem sind sie deine ersten Ansprechpartner, falls du Fragen hast. Sobald du eingezogen bist, übernimmt dein Etagensprecher diese Position.

Netz-AG: Unsere Netz-AG ist eines der drei Hauptorgane des Wohnheims. Die Aufgabe der Netz-AG ist, den Zugriff auf das Netzwerk innerhalb des Hauses zu verwalten und selbiges zu warten. Bei Verstößen gegen die Netzwerkordnung oder anderer Ordnungen, kann sie auf deren Grundlage in Absprache mit dem Studierendenwerk Strafen verhängen. Die Aktivität der Netz-AG ist dabei allerdings nicht nur auf das Netzwerk beschränkt sondern auf viele digitale Bereiche des Wohnheims ausgeweitet. So verwaltet die Netz-AG über das Netz hinaus auch diese Webseite.

Aktiv werden

Wir freuen uns immer sehr über engagierte Mitbewohner! Davon lebt unsere Hausgemeinschaft. Aktiv sein hat viele Vorteile. Als AG-Mitglied hast du zum Beispiel einen eigenen Schlüssel zum Raum und du kannst deinen Mietvertrag, nach mindestens 2 Semestern aktiv-sein, um ein Jahr verlängern.

Um Mitglied in einer der AGs zu werden, kannst du einfach eines der bestehenden Mitglieder ansprechen. Die AGs entscheiden selbst, wen und unter welchen Voraussetzungen sie Leute aufnehmen.

Etagensprecher werden auf den Etagenversammlungen gewählt. Wenn es aktuell keinen Etagensprecher gibt, kannst du selbst eine Etagenversammlung als normaler Bewohner einberufen. In dem Fall ist es ratsam, dass du dich vorher bei einem der Haussprecher meldest, damit sie dich unterstützen können.

Haussprecher und Belegungsausschuss werden ebenfalls gewählt, allerdings auf der Hausversammlung. Diese findet ein paar Wochen nach dem Haussenat statt.

Details zur Selbstverwaltung